Euro hält sich knapp über Vierjahrestief

Zeitweise war der Euro am Dienstag auf ein Vierjahrestief von 1,2112 Dollar gefallen. Der Euro bleibt nach Einschätzung von Händlern angeschlagen. Die weitgehenden Sparprogramme in der Eurozone dürften zunächst das Wirtschaftswachstum belasten. Zudem sei das Bankensystem der Eurozone in einem schlechteren Zustand als in den USA. Nach dem Rücktritt des japanischen Premierministers geriet auch der japanische Yen zum Dollar unter Druck. (awp/mc/ps/03)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.