Euro hält sich über 1,39 Dollar

Am Donnerstag dürften vor allem neue Konjunkturdaten aus den USA im Fokus stehen. Veröffentlicht werden die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und der sogenannte «Philly-Fed-Index», ein Stimmungsbarometer für die Industrie. Unter technischen Gesichtspunkten sei der Euro nach wie vor angezählt, schreibt die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) in einer Studie. (awp/mc/ps/04)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.