Euro sinkt in Richtung 1,49 Dollar

Am Donnerstag dürften die fundamentalen Impulse am Devisenmarkt begrenzt bleiben. Zwar werden aus den USA einige Konjunkturdaten veröffentlicht, allerdings keine Zahlen aus der ersten Reihe mit marktbewegender Wirkung. Da im Euroraum keine entscheidenden Daten anstehen, dürften abermals die Aktienmärkte die Richtung vorgeben. (awp/mc/pg/05)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.