Euro steigt wieder über 1,49 Dollar

Händler führten die Kursgewinne vor allem auf den schwachen US-Arbeitsmarktbericht vom Freitag zurück. Der Bericht habe nichts daran geändert, dass die US-Zinsen vermutlich noch eine ganze Weile bei null Prozent verharren dürften, hiess es. Die rekordtiefen Leitzinsen und die schwache Konjunktur lasten seit vielen Wochen auf der amerikanischen Währung. (awp/mc/ps/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.