Euro weiter schwachEuro weiter schwach

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,4132 (Dienstag: 1,4279) Dollar festgesetzt.


Leichte Unterstützung habe der Euro zuletzt von dem robusten Wachstum Chinas im Schlussquartal 2009 erhalten, hiess es am Markt. Das Wachstumstempo der grossen asiatischen Volkswirtschaft hat mit einem Zuwachs von 10,7 Prozent spürbar angezogen. Es ist das stärkste Quartalswachstum seit zwei Jahren. Die Inflation zog jedoch ebenfalls an, was laut Experten ein Indiz für eine mögliche Überhitzung der chinesischen Wirtschaft ist. (awp/mc/pg/06)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.