Eurokurs etwas gefallen – Obama-Wahlsieg bewegt kaum

Der Wahlsieg des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Barack Obama in den USA habe am Devisenmarkt keine grosse Rolle gespielt, sagten Händler. Der Wahlsieg sei bereits erwartet worden und die Investoren schauten vor allem auf den weiteren Verlauf der Finanzmarktkrise. Die leichten Kursverluste des Euro seien auf Gewinnmitnahmen nach dem deutlichen Kursanstieg am Vortag zurückzuführen. Der Eurokurs war am Dienstag um über vier Cent gestiegen und zeitweise über 1,30 Dollar geklettert. (awp/mc/ps/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.