Eurokurs fällt nach EZB-Aussgaen unter 1,43 Dollar

Aussagen von EZB-Direktoriumsmitglied Jürgen Stark zur Schuldenkrise in Griechenland hätten den Euro belastet, sagten Händler. Stark hatte gesagt, dass die EU Griechenland nicht retten werde: «Die Märkte täuschen sich selbst, wenn sie davon ausgehen, dass andere Mitgliedsstaaten ihre Brieftaschen aufmachen werden, um Griechenland zu retten», sagte Stark der italienischen Tageszeitung «Il Sole 24 Ore» (Mittwoch). Griechenland habe in den vergangenen Jahren weder die öffentlichen Haushalte unter Kontrolle gehabt noch etwas getan, um seine Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. «In den Verträgen gibt es eine Klausel, die die Rettung von Mitgliedsstaaten untersagt und diese Regel muss eingehalten werden.»  (awp/mc/ps/03)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.