Eurokurs fällt vor Ifo-Index deutlich

Euro, Eurokurs, Devisen

Frankfurt am Main – Der Kurs des Euro ist am Montag im frühen Handel deutlich gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,3413 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,7455 Euro wert. Im asiatischen Handel hatte der Euro noch zeitweise 1,3583 Euro gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,3430 Dollar festgesetzt.

Die anhaltende Schuldenkrise in der Eurozone belastet laut Händlern weiter die Gemeinschaftswährung. Der Devisenmarkt müsse erst das Treffen der G20-Finanzminister und -Notenbankchefs vom Wochenende verarbeiten, kommentiere die HSH Nordbank. «Die Ergebnisse waren erwartungsgemäss sehr dürftig.» Zugleich erwarten Experten in Deutschland einen deutlich schwächeren Ifo-Geschäftsklimaindex für den Monat September. Zum japanischen Yen fiel der Euro auf 102,19 Yen und erreichte damit den niedrigsten Stand seit dem Jahr 2001. (awp/mc/ps)

EZB


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.