Eurokurs kaum verändert – US-Arbeitsmarktbericht erwartet

Am Donnerstagnachmittag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2767 (Mittwoch: 1,2757) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7833 (0,7839) Euro .


US-Arbeitsmarktberichts weiterhin im Fokus
Der Markt warte auf die Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts am Nachmittag, sagten Händler. Sollte die Zahl der Beschäftigten in den USA wie erwartet steigen, so spreche dies für einen weiterhin guten Zustand des Arbeitsmarkts und stütze den Dollar. Am Vortag sei der Euro durch «falkenhafte» Kommentare des EZB-Präsidenten Jean-Claude Trichet gestützt worden. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.