Eurokurs leicht gestiegen – Warten auf US-Daten

Ein Dollar war 0,7561 Euro wert. Die EZB hatte den Referenzkurs am Mittwoch vor der Veröffentlichung der US-Daten auf 1,3265 (Dienstag: 1,3244) Dollar festgesetzt. Nach jüngst robuster ausgefallenen US-Wirtschaftsdaten warte der Markt nunmehr auf die Bestätigung der Tendenz einer festeren US-Konjunktur, sagten Analysten. Von Relevanz seien insbesondere die am Freitag zur Veröffentlichung anstehenden US-Verbraucherpreise und die Industrieproduktion. Ausbrüche des Eurokurses aus seiner aktuellen Handelsspanne seien aktuell jedoch nicht sehr wahrscheinlich, schätzen Experten. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.