Eurokurs weiter unter 1,47 Dollar

Ein Dollar war damit 0,6814 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Freitagmittag noch auf 1,4705 (Donnerstag: 1,4663) Dollar festgesetzt.


US-Konjunkturdaten im Fokus
Neben der weiteren Entwicklung an den internationalen Aktienmärkten stehen laut Händlern in der laufenden Woche einige bedeutsame US-Konjunkturdaten im Fokus. Speziell am Freitag würden mit dem ISM-Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe und dem Arbeitsmarktbericht wichtige Konjunkturdaten veröffentlicht. Im Blickpunkt stehe darüber hinaus die Zinsentscheidung der US-Notenbank, die für Mittwoch erwartet wird.


Mit erneuter Zinssenkung der Fed gerechnet
Marktbeobachter rechnen mit einer erneuten Zinssenkung der Federal Reserve, nachdem diese bereits vergangene Woche eine deutliche Zinssenkung um 0,75 Punkte auf 3,50 Prozent vorgenommen hatte. Auch die «Rede zur Lage der Nation» von US-Präsident George W. Bush am Montag wird mit Spannung erwartet. Angesichts der anhaltenden Wachstumsschwäche der USA rechnen Experten damit, dass Bush einen Schwerpunkt auf die Wirtschaftspolitik legen wird. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.