Eurozone: Handelsbilanz dreht im März wieder ins Minus

Im Vormonat wies die Handelsbilanz noch ein Plus von 0,8 Milliarden Euro aus. Die Ausfuhren des Euroraums nahmen den Angaben zufolge im März saisonbereinigt um 2,9 Prozent ab, während die Einfuhren stabil blieben. Unbereinigt blieben indes die Exporte nahezu stabil, während die Importe um 2,3 Prozent zulegten. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.