Eurozone: Handelsbilanz dreht im September ins Plus

Im August wies die Handelsbilanz noch ein Defizit von revidiert 5,4 (ursprünglich 5,8) Milliarden Euro aus. Die Exporte summierten sich im Berichtszeitraum auf 121,8 Milliarden Euro. Dem standen Importe im Wert von 119,8 Milliarden Euro gegenüber.


Handelsdefizit von 0,9 Milliarden Euro
Saisonbereinigt belief sich das Handelsdefizit auf 0,9 Milliarden Euro nach revidiert 3,3 (5,5) Milliarden Euro im Vormonat. Von der Nachrichtenagentur AFX News befragte Volkswirte hatten im Durchschnitt ein bereinigtes Defizit von 2,5 Milliarden Euro erwartet. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.