Eurozone: Inflation zieht kräftig an

Gründe für den Anstieg werden am 16. Dezember mitgeteilt. Bei Raten von bis zu zwei Prozent ist nach den Regeln der Europäischen Zentralbank Preisstabilität im gemeinsamen Währungsgebiet mit 16 Staaten gewährleistet. (awp/mc/ps/12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.