Eurozone: Leistungsbilanz dreht im Juli ins Plus

Im entsprechenden Vorjahreszeitraum hatte noch ein Minus von 44,0 Milliarden Euro resultiert. Im Juli verbesserte sich vor allem die Handelsbilanz, die ihren Überschuss von 2,5 auf 11,2 Milliarden Euro ausweitete. Grund waren sowohl höhere Exporte als auch verminderte Einfuhren. Auch die Dienstleistungs- und die die Einkommensbilanz trugen zum besseren Ergebnis der Leistungsbilanz bei. Die Übertragungsbilanz weitete ihr Defizit indes leicht aus. (awp/mc/ps/15)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.