Eurozone: Teuerung beschleunigt sich wie erwartet

Von November auf Dezember erhöhte sich das Preisniveau um 0,3 Prozent. Bei Jahresraten von knapp unter zwei Prozent ist nach den Regeln der Europäischen Zentralbank Preisstabilität im Euroraum gewährleistet. 


Handelsbilanzüberschuss sinkt etwas stärker als erwartet
Der Handelsbilanzüberschuss der Eurozone ist im November etwas stärker als erwartet gesunkenen. Der Überschuss sei von revidiert 6,6 Milliarden Euro im Vormonat auf 4,8 Milliarden Euro zurückgegangen, teilte die Statistikbehörde Eurostat weiter mit. Experten hatten einen Überschuss von 5,0 Milliarden Euro erwartet. Der Vormonatswert war ursprünglich mit 6,3 Milliarden Euro angegeben worden. Sowohl die Exporte als auch die Importe gaben im November nach. Die Ausfuhren gingen jedoch stärker als die Einfuhren zurück. (awp/mc/ps/13) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.