Eurozone: Wirtschaftsstimmung hellt sich überraschend auf

Während sich das Vertrauen der Verbraucher und im Dienstleistungssektor leicht aufhellte, blieb das Industrievertrauen unverändert. Das Vertrauen in der Bauwirtschaft trübte sich hingegen leicht ein. In den ESI gehen das Industrievertrauen mit 40% und das Dienstleistungsvertrauen mit 30% ein. Das Verbrauchervertrauen steuert 20 Prozent bei. Das Bauwirtschafts- und das Einzelhandelsvertrauen werden zu jeweils fünf Prozent gewichtet.


BCI-Geschäftsklima unverändert im Juni
Das Geschäftsklima in der Eurozone ist nach 14 Anstiegen in Folge im Juni erstmals unverändert geblieben. Der Business Climate Indicator (BCI) habe bei 0,37 Punkten verharrt, teilte die EU-Kommission weiter mit. Der Mai-Wert wurde jedoch nach oben revidiert. Ursprünglich waren für Mai lediglich 0,34 Punkte ausgewiesen worden. Die Unternehmen äusserten sich etwas negativer zur jüngsten Produktionsentwicklung. Zuversichtlicher zeigten sie sich jedoch zu ihren Auftragsbüchern insgesamt und den Auslandsaufträgen. (awp/mc/ps/14)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.