EUR/USD: Mittelfristiges Kursziel von 1,4600 – USD im Aufwind

Da erst am Nachmittag Daten aus den USA anstehen, profitiert der USD derzeit in sehr enger Korrelation von den fallenden Ölnotierungen auf breiter Basis. Der Ölpreis hat ausgehend vom aktuellen Niveau noch etwa 1,50 USD Abgabepotenzial bis zur nächsten größeren Unterstützung, so dass EUR/USD als Nächstes das untere Bollinger Band bei 1,4678 antesten könnte.


USD im Aufwind
Der Greenback prescht vor und setzt im Moment frische, monatsübergreifende Tiefs und Hochs in vielen Währungspaaren. GBP/USD ist auf ein 2-Jahrestief bei 1,5813 gefallen. USD/JPY notierte den höchsten Kurs seit Jahresbeginn bei 110,69. Dieser Aufwind scheint eng verknüpft mit den aktuell fallenden Gold- und Rohölpreisen. Um 8:55 Uhr UTC notiert USD/JPY bei 110,60. Der nächste Widerstand ist bei 110,99 lokalisiert. (FXdirekt/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.