EZB: Nowotny erwartet keine guten Prognosen

Europa sei tatsächlich in einer sehr schweren Krise. Gerechnet wird damit, dass der Abwärtstrend jetzt einen Tiefpunkt erreicht hat. Laut Nowotny wird es zunächst noch massiv negative Wachstumsraten geben, nächstes Jahr werde man bei «plus-minus-null» liegen, so Nowotny.


Derzeit «Null Inflation»
Sorgen vor einer Hyper-Inflation hält er «an den Haaren herbeigezogen». Von Deflation spricht er nicht. Im Euroraum habe man jetzt null Inflation. Nowotny geht davon aus, dass Europa wahrscheinlich einige Monate mit negativen Inflationsraten erleben wird. In einigen Ländern sei das jetzt schon der Fall. «Wir von der EZB nennen das nicht Deflation, sondern Disinflation», so Nowotny in Wien. Das habe mit dem Basiseffekt aus dem Vorjahr zu tun. (awp/mc/ps/10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.