EZB-Trichet: Bedingungen am Geldmarkt haben sich schrittweise normalisiert

Die EZB habe die notwendige Liquidität bereit gestellt, um das Funktionieren des Geldmarkts zu sichern, teilte EZB-Präsident Jean-Claude Trichet in einer am Dienstag veröffentlichten Pressemitteilung mit. Die jüngsten Entwicklungen an den Finanzmärkten könnten als eine Normalisierung der Bewertung von Risiken interpretiert werden.


Gelassenheit bewahren
Die Märkte seien zuletzt durch eine erhöhte Nervosität und eine erhöhte Volatilität geprägt gewesen, die zu einer Neubewertung der Risiken geführt habe. Die Bedingungen an den Märkten normalisierten sich jetzt schrittweise wieder, so Trichet. Die EZB und die nationalen Notenbanken würden die Situation genau beobachten Trichet rief die Markteilnehmer auf, Gelassenheit zu bewahren. Diese Haltung helfe, eine normale Bewertung von Risiken in liquiden Märkten zu finden. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.