EZB und Fed reagieren erneut auf Turbulenzen an Finanzmärkten

Die EZB strebt für das Refinanzierungsgeschäft ein Volumen von 40 Milliarden Euro an, teilte die EZB am Mittwoch in Frankfurt mit. Der neue Tender habe eine Laufzeit von 91 Tagen und ende am 23. November. Die EZB will mit den Finanzspritzen eine Normalisierung am Geldmarkt erreichen, wo die Banken sich wegen des Misstrauens infolge der US-Immobilienkrise kaum noch Geld leihen. Ausschreibungstag sei dieser Donnerstag. Gebote werden den Angaben zufolge bis 9.30 Uhr angenommen. Der Tender starte am Freitag. Der Tender sei zusätzlich zu der bereits vorgesehenen Finanzierung in der kommenden Woche vorgesehen.


US-Notenbank teilt Geldmarkt 2,0 Milliarden Dollar zu
Gleichzeitig hat die  US-Notenbank dem Geldmarkt am Mittwoch erneut liquide Mittel zur Verfügung gestellt. Dem Geldmarkt seien in einem neuen Geschäft 2,0 Milliarden US-Dollar zugeteilt worden, teilte die Federal Reserve am Mittwoch in Washington mit. Bereits am Montag und Dienstag hatten die Währungshüter dem Geldmarkt insgesamt 7,25 Milliarden Dollar zugeteilt. Infolge der Finanzmarkturbulenzen hatten die Währungshüter auch schon am vergangenen Donnerstag 12 Milliarden Dollar zugeteilt und am Freitag zudem den Diskontsatz um 0,50 Prozentpunkte auf 5,75 Prozent gesenkt. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.