EZB will unkonventionelle Massnahmen graduell zurückführen

Nicht alle Zusatzmassnahmen, die in der Finanzkrise ergriffen wurden, müssten künftig fortgeführt werden. Die EZB stelle damit sicher, dass ihr primäres Ziel der Preisstabilität nicht verletzt werde. Das Finanzsystem im Ganzen und die einzelnen Banken müssten sicherstellen, dass die künftig entfallende Liquditätshilfe der Zentralbank ohne schmerzhafte Nebenwirkungen vonstatten gehe.


Trichet: Banken müssen Bilanzen krisenfester machen
Die europäischen Banken müssen ihre Bilanzen nach nach Worten des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, krisenfester machen. «Die Banken müssen ihre Bilanzstruktur verbessern», sagte Trichet. Notwendig sei in erster Linie eine grössere Eigenkapitalbasis. Diese helfe den Instituten, nach der Finanzkrise wieder auf eigenen Beinen stehen zu können. Darüber hinaus forderte Trichet die Banken zur Kreditvergabe auf. «Die Banken sollen Kredite vergeben, denn die öffentlichen Hilfen wurden zu diesem Zweck gegeben.» Gehälter und Bonuszahlungen sollten unterdessen zurückhaltend festgesetzt werden. (awp/mc/ps/16) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.