Finance Forum Germany 2009: Fast 50 Prozent der Ausstellerplätze vergeben

Grosses Interesse zeigen auch zahlreiche Schweizer Anbieter, die sich vergangene Woche auf dem Finance Forum in Zürich über Ausstellungs- und Präsentations Möglichkeiten auf dem Finance Forum Germany informierten. Die Veranstaltung vereint Fachausstellung, Networking-Plattform und Konferenz unter einem Dach und findet am 2. und 3. Juni 2009 in Wiesbaden statt.

Frühbucherkonditionen bis Ende 2008
«Die renommierte Marke Finance Forum steht seit nunmehr 18 Jahren für eine klare Fokussierung auf aktuelle Themen der Finanz- und Informatikbranche, für Kompetenz und Qualität. Dieses in der Schweiz erfolgreiche Konzept ist längst auch in Deutschland bekannt und gefragt», berichtet Lutz Pelzl, Managing Partner des Finance Forum Germany. Die Resonanz der Kreditwirtschaft und der IT-Dienstleister auf die Expansion der Marke sei seit der Ankündigung enorm gewesen. «Bis Ende des Jahres bieten wir Frühbuchern noch attraktive Sonderkonditionen bei der Buchung von Ausstellerpoints. Es lohnt sich also, schnell zu sein und sich frühzeitig einen der begehrten und begrenzten Ausstellerplätze im Kurhaus Wiesbaden zu sichern.» Als Presenting Partner steht dem Finance Forum Germany IBM Deutschland zur Seite. Weitere erstklassige Dienstleister wie Avaloq, Comit, CSC, Hays, Microsoft und PPI ergänzen die Riege der Partner. Sie sitzen neben Bankenvertretern, Experten aus der Wissenschaft und Fachmedienvertretern im Beirat des Finance Forum Germany und zeichnen gemeinsam für die thematische Konzeption des Forums verantwortlich.

Neues Ausstellungskonzept in Zürich erfolgreich
Beim 18. Finance Forum in Zürich stand die aktuelle Situation auf den globalen Finanzmärkten und auf dem Finanzplatz Schweiz im Mittelpunkt der Diskussionen und Vorträge. Unter dem Motto «Besser werden? Anders sein – Perspektiven im Wandel» informierten sich Anfang November rund 2.800 Teilnehmer im Zürcher Kongresshaus über Strategien, Innovationen und Geschäftsmodelle. Mit einem rund erneuerten Ausstellungskonzept, das die Gliederung der Fachausstellung in sechs Themenwelten beinhaltete, beschritt der Veranstalter, die Finance Forum Management AG, kreative Wege. «Das neue Konzept hat den Besuchern die Orientierung erleichtert und somit einen noch besseren Zugang zu den relevanten Informationen und Netzwerken ermöglicht», so René Meier, Managing Partner des Finance Forum. «Im Sinne einer kontinuierlichen Qualitätssteigerung der Veranstaltung haben wir über die neue Gestaltung hinaus die Anzahl der Aussteller weiter reduziert», ergänzt Meier. «Das neue Konzept macht einen Besuch des Events noch lohnenswerter, da es die Aussteller auf die spannendsten Vertreter der Branche begrenzt.» Mit Spannung sieht Meier nun dem ersten Finance Forum Germany in Wiesbaden entgegen: «Die Resonanz ist bereits jetzt von allen Seiten überaus positiv!»

(FF/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.