Finanzierungs-Bedingungen für KMU haben sich verbessert

Von den Unternehmen mit einem Bankkredit, die in den letzten zwölf Monaten Finanzierungsbedarf aufwiesen, gaben 65% (Vorjahr 50%) an, dass der Zugang zur Finanzierung gut sei, wie das SECO in einer Mitteilung vom Dienstag schreibt. 25% (28%) gaben allerdings an, tatsächlich von schlechteren Bedingungen betroffen zu sein.


Über 2/3 der KMU ohne Bankkredit
Wie im Vorjahr verfügt mit 68% (unv.) ein Grossteil der KMU über keinen Bankkredit. Sie arbeiten also ausschliesslich mit Eigenmitteln oder greifen auf eine andere externe Finanzierung wie etwa Darlehen von Dritten zurück. Trotzdem gab es gewisse Verschiebungen: So gaben 6% der Unternehmen, die 2009 einen Bankkredit beansprucht hatten, an, 2010 über keinen mehr zu verfügen. Umgekehrt hatten 6% im Jahr 2010 einen Bankkredit, die 2009 noch keinen benötigt hatten.


Zugang zu Finanzierung konjunkturbedingt erschwert
Dennoch habe sich der Zugang zur Finanzierung für Unternehmen, die einen Stellenabbau und einen Umsatzrückgang zu verzeichnen hatten, konjunkturbedingt erschwert, schreibt das SECO. Insbesondere exportorientierte Unternehmen hätten mit Schwierigkeiten aufgrund des Nachfragerückgangs erschwert.


Von den Unternehmen mit Bankkredit konnten im letzten Jahr 34% ein Umsatzwachstum und 26% eine Steigerung des Gewinns vorweisen. Sie blicken zudem optimistischer in die Zukunft als noch vor einem Jahr: 49% (VJ 35%) erwarteten ein Umsatzwachstum für die nächsten zwei bis drei Jahre. (awp/mc/pg/14)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.