Finanzinformations-Dienstleister Telekurs Financial offen für Zukäufe

Die Wachstumsmärkte der Zukunft seien Grossbritannien, Irland und die USA sowie Singapur, Hongkong und Tokio in Fernost. Nähere Angaben machte er aber nicht.


Zum drittgrössten Finanzinformationsanbieter in Europa aufgerückt
Zuletzt hatte das zur schweizerischen Swiss Financial Market Services AG gehörende Unternehmen den französischen Anbieter Fininfo übernommen und ist damit nach eigenen Angaben zum drittgrössten Finanzinformationsanbieter in Europa hinter Bloomberg und der künftigen Thomson-Reuters aufgerückt. Das Unternehmen rechnet in diesem Jahr mit einem Umsatz von mehr als 200 Mio EUR.


Trend zur zunehmenden Automatisierung
Wachstumschancen ergäben sich auch aus dem Trend zur zunehmenden Automatisierung bei der Verarbeitung und Lieferung von Finanzdaten, sagte Caletti. An der Londoner Börse LSE beispielsweise würden bereits mehr als 40% des Handels automatisch abgewickelt – Tendenz steigend.


Die Muttergesellschaft von Telekurs Financial, die Swiss Financial Market Services AG, war Anfang des Jahres aus einem Zusammenschluss der Schweizer Börse SWX, des Finanzdienstleisters Telekurs und der Abwicklungsgesellschaft SIS hervorgegangen. Das Unternehmen beschäftigt rund 3’600 Menschen und setzte zuletzt rund 1,5 Mrd CHF um. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.