Finanzkrise: Fast die Hälfte will sparsamer leben

Die Erhebung wurde vom Institut Link zwischen dem 6. und 11. Oktober durchgeführt, also noch vor der Staatshilfe für die Grossbank UBS.  Den Gürtel enger schnallen wollen einige Befragte bei Ausgang (18%), Auto (16%), Hobby (12%) und Lebensmitteln (10%). Insgesamt will eine kleine Mehrheit von 52% laut der am Mittwoch veröffentlichten Umfrage dagegen in den nächsten Monaten nirgends sparen. Deutlicher einschränken wollen sich die Jungen, während sich die Älteren ab 50 Jahren ausgabefreudiger zeigen.


Keine Abstriche an Weihnachten
An Weihnachten wollen 70% für Geschenke gleich viel ausgeben wie im letzten Jahr, 7% sogar mehr. Abstriche machen wollen vor allem die Romands (23%). Trotz fast täglicher Hiobsbotschaften glauben fast zwei Drittel, dass sie die Finanzkrise «sicher nicht» (32%) oder «eher nicht» (31%) zu spüren bekommen werden. Ein Drittel glaubt, dass er in fünf Jahren vermögender sein wird. Die Spanne ist aber weit und reicht von 12% bei den Älteren bis 59% bei den Jungen. (awp/mc/ps/15)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.