FINMA: Eugen Haltiner bezieht Pension von der UBS

Dies sagte FINMA-Sprecher Tobias Lux am Sonntag der Nachrichtenagentur SDA und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der «SonntagsZeitung». Die Höhe der Rente sei Haltiners Privatsache.  Haltiner ging 1973 zur damaligen Schweizerischen Bankgesellschaft (SBG) und leitete bei der späteren UBS jahrelang das Schweizer Firmen- und Privatkundengeschäft. Im Zusammenhang mit den UBS-Vergütungsbestimmungen und der Herausgabe von UBS-Kundendaten von US-Bürgern im Februar 2009 durch die Finma ist Haltiner wiederholt mangelnde Distanz zur UBS vorgeworfen worden. (awp/mc/ps/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.