FINMA unter der Lupe

Geiger ist emeritierter Professor am Institut für schweizerisches Bankwesen. Der englische Finanzexperte Green war lange Jahre bei der Bank of England und der Bankenaufsicht tätig. Die Experten werden ihre Arbeiten im 1. Quartal 2010 abschliessen, wie das EFD am Dienstag mitteilte.


UBS/Finanzkrise: Überprüfung der Rolle der FINMA
Sowohl National- als auch Ständerat wollen wissen, welche Rolle die FINMA in der Finanzkrise und bei der Rettung der UBS durch den Bund spielte. Neben dem Bericht über die Mängel bei der Aufsicht sollen verschiedene Massnahmen geprüft werden, wie ein Postulat von Ständerat Eugen David und eine Motion der nationalrätlichen Wirtschaftskommission (WAK) fordern.


Probleme nicht rechtzeitig erkannt
Das EFD werde sich bei der Untersuchung auf den Bericht der FINMA von Mitte September stützen, heisst es in der Mitteilung weiter. In dem Bericht äussert sich die FINMA zu ihrem Verhalten während der Finanzkrise. Sie kommt darin zum Schluss, dass die Ursachen der Finanzmarktkrise und die damit verbundenen Probleme von allen Beteiligten nicht rechtzeitig erkannt worden seien. Die Bankenaufsicht habe teilweise zu wenig Durchsetzungskraft gezeigt.


Schnelle und entschiedene Reaktion der Bankenkommission
Die damalige Eidg. Bankenkommission (EBK), als eine der drei Vorgängerorganisationen, die in der FINMA zusammengefasst wurden, habe aber schnell und entschieden reagiert. Zentrale Weichenstellungen zur Stabilisierung des Finanzplatzes seien zielgerichtet und rechtzeitig vorgenommen worden. Die EBK hat sich laut Bericht vor und während der Krise intensiv mit den beiden Grossbanken, insbesondere mit der UBS befasst. Die EBK habe dabei im Rahmen ihrer personellen Möglichkeiten alle verfügbaren Ressourcen auch auf oberster Stufe eingesetzt.


Schwachstellen festgesetzt
Im Rückblick stellt die FINMA aber Schwachstellen sowohl bei der Erkennung von Risiken als auch der Durchsetzung von Gegenmassnahmen fest. Die EBK habe beispielsweise bei der UBS bei der IT-Fragmentierung oder im Kontrollbereich Problemfelder erkannt. Sie habe aber zu wenig strukturiert und mit Nachdruck die Umsetzung der Korrekturen kontrolliert und eingefordert.


Die Krisenbewältigung habe aber dank der rechtzeitig aufgenommenen Vorbereitungsarbeiten der Behörden und dank eines zielgerichteten und konsequenten Handels bisher gut funktioniert. (awp/mc/pg/23)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.