Forbo hat Grossteil der Rieter-Beteiligung an Michael Pieper verkauft

Die Veräusserung an die von Pieper kontrollierte Artemis Beteiligungen IV AG erfolgte zum Preis von 320 CHF je Aktie. Die Lieferung der Aktien und die Zahlung werden gegen Ende Juni 2010 erfolgen, heisst es weiter. Pieper ist direkt und indirekt mit rund 31% auch an Forbo beteiligt.


92 Mio. Franken für Forbo
Durch den Verkauf fliessen Forbo den Angaben zufolge liquide Mittel im Umfang von 92 Mio CHF zu. Das Unternehmen werde die Mittel für seine strategischen und operativen Aktivitäten sowie für den weiteren Schuldenabbau einsetzen. Forbo realisiere dank der Transaktion im Geschäftsjahr 2010 einen Finanzertrag von 43 CHF vor Steuern.


Forbo-Erwartungen für 2010
Sofern sich die Wirtschaftslage nicht wesentlich ändere, erwarte Forbo für das Jahr 2010 aus dem operativen Geschäft ein Konzernergebnis von «gegen» 100 Mio CHF. Der Finanzertrag aus dem Verkauf der Rieter-Aktien sei in diesem Betrag noch nicht eingerechnet. (awp/mc/pg/06)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.