France Télécom steigert Umsatz und Gewinn

Beim operativen Gewinn legte France Télécom auf bereinigter Basis um 2,8 Prozent auf 19,4 Milliarden Euro zu. Damit erfüllte France Télécom die Erwartungen der Analysten. Die Dividende für das vergangene Jahr werde um 10 Cent auf 1,40 Euro je Aktie erhöht. 


France Télécom will weiter stärker als Wirtschaft wachsen
France Télécom will im laufenden Jahr weiter stärker als die Wirtschaft wachsen. Der Umsatz solle deutlicher steigen als das durchschnittliche Bruttoinlandsprodukt der Länder, in denen das Unternehmen vertreten ist, teilte France Télécom weiter mit. Zudem will der Konkurrent der Deutschen Telekom die Sparmassnahmen intensivieren, um die zuletzt geringer werdenden steigenden Wachstumsraten beim operativen Gewinn wieder zu steigern. Die Investitionsquote gemessen am Umsatz solle erst einmal weiter zwischen 12 und 13 Prozent liegen.


Investitionen auf dem Prüfstand
Sollte sich allerdings der Abschwung der Weltwirtschaft beschleunigen, müssten die Investitionen gesenkt werden. Beim Zufluss von Kapital aus dem operativen Geschäft peilt France Télécom im laufenden Jahr das 2008er-Niveau von acht Milliarden Euro an. Zudem will die Gruppe die Verschuldung nicht über das zweifache des operativen Gewinns steigen lassen. Damit solle die Unabhängigkeit und Flexibilität des Konzerns gewahrt werden. (awp/mc/ps/12) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.