Gagfah im dritten Quartal mit Gewinnanstieg

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich von 102,47 auf 115,2 Millionen Euro, wie die im MDAX notierte Gesellschaft am Mittwoch mitteilte. Die Kenngrösse Funds from Operations (FFO), die auch massgeblich für die Dividendenzahlung ist, legte von 38,5 auf 46,7 Millionen Euro zu oder von 0,17 Euro auf 0,21 Euro je Aktie. Mit dem FFO wird die Profitabilität eines REIT bestimmt.


EBIT und Überschuss kräftig gesteigert
Den Aktionären will das in Luxemburg ansässige Unternehmen für das dritte Quartal am 19. November eine Dividende 0,20 Euro zahlen. In den ersten neun Monaten kletterte der FFO je Aktie von 0,52 Euro auf 0,62 Euro. Das EBIT legte von 310,3 auf 958,8 Millionen Euro zu und der Überschuss von 147,2 auf 683,8 Millionen Euro. Im zweiten Quartal hatte GAGFAH durch die Neubewertung des Immobilienbestandes einen Bewertungsgewinn in Höhe von 622 Millionen Euro verbucht, der den Überschuss aufpolsterte. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.