GAGFAH steigert Ergebnis im Q2 kräftig – Optimistisch für Gesamtjahr

Das operative Ergebnis (EBIT) sei im zweiten Quartal von 105,7 auf 722,5 Millionen Euro gestiegen, teilte die im MDAX notierte Gesellschaft am Mittwoch in Luxemburg mit. Der Überschuss je Aktie (EPS) kletterte 0,20 auf 2,48 Euro.


Kenngrösse Funds from Operations zugelegt
Die für GAGFAH wichtige Kenngrösse Funds from Operations (FFO) legte von 39,6 auf 52,1 Millionen Euro oder von 0,18 Euro auf 0,23 Euro je Aktie zu. Mit Hilfe der Kenngrösse FFO wird die Profitabilität eines REIT bestimmt. Sie setzt sich zusammen aus dem Nettoeinkommen des REIT ohne Gewinne oder Verluste aus dem Immobilienverkauf und den hinzugerechneten Abschreibungen.


Nettogewinn im H1 gesteigert
Für das erste Halbjahr wies GAGFAH einen Nettogewinn von 613,4 Millionen Euro aus nach 129,4 Millionen Euro im Jahr zuvor. Die wirtschaftliche Erholung in Deutschland mache sich auch auf dem Wohnungsmarkt bemerkbar, hiess es. Die Mieten stiegen und auch die Nachfrage nach Wohneigentum habe angezogen. Im ersten Halbjahr seien 528 Wohnungen privatisiert worden und damit mehr als doppelt soviel wie im Vorjahr. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.