Galenica publiziert vielversprechende Studiendaten

Die Phase-III-Studie soll schon bald gestartet werden und zwar in Zusammenarbeit mit dem Pharmaunternehmen Fresenius Medical Care (FMC) in den USA. Weiter hat eine Studie zum potenziellen Blockbuster Ferinject im Bereich Gastroenterologie (Darmerkrankung) die primären und sekundären Endpunkte erreicht. Die Studie habe erfolgreich die Wirksamkeit sowie das vorteilhafte Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil von Ferinject zur Korrektur der Eisenmangelanämie bei Patienten mit entzündlicher Darmerkrankung demonstriert, heisst es.


Vorteil beim Originalprodukt
Zum Eisenprodukt Venofer habe eine unabhängige Studie die Anwendung bei Hämodialysepatienten unterstützt, schreibt Galenica weiter. Die Studie zeige auf, dass das Nachahmerprodukt FerMylan möglicherweise therapeutisch nicht gleichwertig zu Venofer ist. Die Ergebnisse dieser drei Studien stellen einen wichtigen Fortschritt in der Umsetzung der Wachstumsstrategie von Vifor Pharma dar. Nicht zuletzt habe die Erhaltungsphase der über fünf Jahre laufenden Aspreva Lupus Management Study (ALMS) – wie bereits mitgeteilt – erfolgreich die Überlegenheit von CellCept beim Remissionserhalt bei schwerstkranken Patienten mit Lupus Nephritis nachgewiesen. Die Ergebnisse seien auf dem 9. International Congress on Systemic Lupus Erythematosus in Vancouver vorgestellt worden. (awp/mc/ps/03)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.