Gartner: Handy-Markt stabilisiert sich im dritten Quartal

Damit dürften die Verkaufszahlen auf das Gesamtjahr gesehen stagnieren. Die Branche befürchtete bislang, dass ihr Markt in diesem Jahr schrumpft.  Branchenprimus Nokia verteidigte seinen ersten Platz, aber der Marktanteil sank auf 36,7 Prozent (2008: 38,2 Prozent). Samsung hielt sich mit einem Marktanteil von 19,6 Prozent auf Platz zwei vor LG Electronics. Die Ränge vier und fünf bekleiden Motorola und Sony Ericsson. Beide hatten fast die Hälfte ihrer Marktanteile eingebüsst. Die Nachfrage nach den computerähnlichen Smartphones stieg weniger als noch im zweiten Quartal. Weltweit wurden 41 Millionen der neuen Super-Handys verkauft, rund 13 Prozent mehr als im Vorjahr. (awp/mc/ps/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.