Gavazzi: EBIT und Reingewinn deutlich verbessert

Unter dem Strich verblieb ein Reingewinn von 5,2 (3,5) Mio CHF, wie die Gesellschaft am Freitag mitteilte. Den Auftragsbestand erhöhte die Zuger Elektronikgruppe um 8,6% auf 51,8 Mio CHF und der Auftragseingang stieg um 8,3% auf 113,7 Mio CHF.


Bereich AC mit erhöhtem Auftragseingang
Die beiden Bereiche Automation Components (AC) und Computing Solutions (CS) haben sich im ersten Halbjahr unterschiedlich entwickelt. AC steigerte den Auftragseingang im Vergleich zum Vorjahr um 14,8% auf 94,7 Mio CHF, der Umsatz erhöhte sich um 8,9% auf 87,8 Mio CHF. Bei einem geschätzten Nachfragewachstum von 4% bedeute dies erneut ein Gewinn an Marktanteilen, so die Mitteilung. Unter dem Strich resultierte bei AC ein Betriebsgewinn von 10,1 Mio CHF, entsprechend einem Plus von 34,7%. Diese Entwicklung sei in erster Linie auf die Produktionsverlagerung von Dänemark nach Litauen und Malta zurückzuführen.


Segment CS mit Auftragsrückgang
Das Segment Computing Systems verzeichnete einen Auftragseingang von 19,0 Mio CHF und somit einen Rückgang von 15,9% im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz verringerte sich um 11,7% auf 18,8 Mio CHF. Dabei hätten die von CS in Eigenregie gefertigten Schlüsselprodukte sich auf dem Vorjahresniveau stabilisiert, während der Umsatz mit Handelsprodukten rückläufig war, erklärt Gavazzi. Es wird erwartet, dass sich der Umsatz mit Handelsprodukten im 2. Semester weiter reduzieren wird. Der damit verbundene Margenrückgang dürfte jedoch durch Effizienzsteigerungen im Kerngeschäft «mehr als kompensiert» werden, heisst es weiter. Der Betriebsverlust von CS verringerte sich im abgelaufenen Halbjahr auf 0,1 Mio CHF nach 1,2 Mio CHF im ersten Halbjahr 2005/06. Eine positive Wirkung zeige die Konzentration der Fertigung am Hauptsitz in Brockton (USA).


Moderates Umsatzwachstum erwartet
Für das Gesamtjahr erwartet die Gruppe im Vergleich zum Vorjahr ein moderates Umsatzwachstum und das «vollumfängliche» Erreichen der geplanten Ertragsziele. Gemäss früheren Aussagen soll im Bereich Automation Components Umsatz und Betriebsgewinn 2006/07 um über 5% gesteigert werden. Im Bereich Computing Solutions wurde ebenfalls eine Umsatzsteigerung von mehr als 5% sowie eine Verdoppelung des Betriebsgewinns angestrebt. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.