Geldwäscherei-Affäre Brasilien: Auch Mitarbeiter von Clariden-Leu verhaftet

Weitere Angaben zur Stellung und Funktion des Inhaftierten machte sie nicht. Die Bank sei im Moment daran, mit den brasilianischen Behörden Kontakt aufzunehmen, sagte Clariden-Leu-Sprecherin Dagmar Laub. Clariden-Leu ist die Tochtergesellschaft, in der die früheren Privatbanken des Credit-Suisse-Konzerns zusammengefasst sind. Das Institut konzentriert sich auf die Betreuung der superreichen Kundschaft.


Auch ein UBS-Mitarbeiter in Untersuchungshaft
Von der Mutterbank Credit Suisse, die laut den brasilianischen Behörden ebenfalls in die Affäre verwickelt ist, war zunächst keine Stellungnahme erhältlich. Neben dem Clariden-Leu-Mann sitzt auch ein UBS-Angestellter in Brasilien in Untersuchungshaft.


(BAZ/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.