General Motors fährt Produktion von Geländewagen und Pickups weiter zurück

Geplant seien Kürzungen in den sechs Werken Arlington (Texas), Janesville (Wisconsin), Fort Wayne (Indiana), Flint (Michigan), Silao (Mexiko) und Oshawa (Kanada), teilte das Unternehmen am Donnerstag in Detroit mit. Unklar ist aber, um wie viele Autos GM die Produktion kürzen will.

Geländewagen und Pickups vor allem betroffen
Betroffen sind vor allem Geländewagen und Pickups. Angesichts der hohen Spritpreise weichen die amerikanischen Verbraucher zunehmend auf kleinere, effizientere Autos aus, worunter vor allem die US-Autohersteller leiden. GM war nach Milliardenverlusten im vergangenen Jahr und harten Sanierungsschritten im ersten Halbjahr aber wieder in die schwarzen Zahlen gefahren. Während das Geschäft in Europa gut läuft, bleibt der Heimatmarkt Nordamerika schwierig.

(awp/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.