Glencore kauft von Xstrata kolumbianische Kohlemine zurück

Im Rahmen dieser Option werde Glencore an Xstrata eine Summe von 2,25 Mrd USD in bar plus aufgelaufene Gewinne von Prodeco sowie allfällige von Xstrata in die kolumbianische Kohlemine getätigte Investitionen bezahlen. Glencore, die zu 35% an Xstrata beteiligt ist, hatte die mit 2 Mrd USD bewertete Prodeco im vergangenen Jahr im Rahmen einer milliardenschweren Kapitalerhöhung bei Xstrata eingebracht. Bei der Transaktion sicherte sich Glencore ein Rückkaufsrecht.


«Robuster Cash-Return»
Dank dem Entscheid von Glencore, Prodeco zurückzukaufen, ergebe sich für die Xstrata-Aktionäre auf dem ursprünglichen Preis ein robuster Cash-Return, wird Xstrata CEO Mick Davis zitiert. Mit dieser Transaktion erhöhe sich zudem die finanzielle Flexibilität des Rohstoffkonzerns, um das angestrebte Volumenwachstum von 50% bis 2014 erreichen zu können. (awp/mc/ps/08)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.