Golf-Emirate im IT-Bereich führend in Mittelost

Nach Angaben des Marktforschers Global Insight dürften im Mittleren Osten die Ausgaben für ICT in 2008 rund 73 Milliarden Dollar erreichen. Bis 2010 rechnet man mit 95 Mrd. Dollar jährlich. Die Business School INSEAD und das World Economic Forum bewerten die Vereinigten Arabischen Emirate als den wettbewerbsfähgsten ICT-Standort am Persisch-Arabischen Golf. Von 127 analysierten Ländern platzieren INSEAD/WEF die Golf-Emirate auf Rang 29.


Schweizer ICT-Unternehmen wittern Morgenluft
Schweizer Unternehmen im IT-Bereich wittern denn auch in den VAE höhere Margen als im hart umkäpften Heimatmarkt. Im Bereich Kernbanken-Lösungen sind bereits Temenos und ERI Bancaire (beide Genf) in Dubai vor Ort. Neu will auch die Avaloq Evolution AG aus Zürich in die Golf-Emirate expandieren, wie deren CEO Fransisco Fernandez im Moneycab-Interview am 11. August 2008 sagte. In den VAE sind 54 Banken (davon 27 ausländische) ansässig. Die meisten inländischen Geldhäuser setzen derweil noch auf selbstgestrickte Inhouse-Solutions. Hohes Potenzial taxiert Global Insight ausserdem im Bereich e-commerce. Dort betrugen die Ausgaben in den VAE 2007 rund 1.15 Mrd. Dollar  – ein Klacks im Vergleich zu den gesamten Konsumentenausgaben von 87 Mrd. Dollar.


Mit der IT-Messe Gitex Techonolgy Week und der IT-Finanzmesse MEFX, die im vergangenen Juni zum ersten Mal tagte, beheimatet das «Manhattan des Orients» gleich zwei bedeutende ICT-Foren. (gaf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.