Google an Kooperation mit Napster interessiert

Die Überlegungen der Zusammenarbeit erstrecken sich bis hin zur Übernahme, schreibt die Zeitung am Dienstag unter Berufung auf Musikbranchen-Kreise. Mit diesem Schritt wolle sich Google ersparen, ein eigenes Musikportal aufzubauen.


Keinen eigenen Musikdienst gründen
Ein Google-Sprecher wollte das Interesse an Napster nicht kommentieren, sagte aber, Google wolle keinen eigenen Musikdienst gründen. Auch eine Napster-Sprecherin war nicht zu einer Stellungnahme bereit und verwies auf die Bekanntgabe der Unternehmensergebnisse in der kommenden Woche. An digitaler Musik interessiert sind auch der Musiksender MTV, Yahoo und der Branchenführer, die Apple-Tochter iTunes. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.