Gratiszeitung «.ch» deponiert Bilanz

Die Gratiszeitung «.ch» war am 4. Mai wegen der drastischen Verschlechterung des wirtschaftlichen Umfeldes eingestellt worden. Nachdem die Bemühungen, das Unternehmen zu retten, scheiterten, war der Verwaltungsrat der Punkt ch AG angesichts der Überschuldung der Gesellschaft gesetzlich verpflichtet, die Bilanz zu deponieren.


Keine finanziellen Einbussen für Angestellte
Die Investoren haben sich freiwillig entschieden, dafür zu sorgen, dass die Angestellten der Punkt ch AG keine finanziellen Einbussen erleiden. Sie sind in diesem Zusammenhang auch bereit, die Unterdeckung der Pensionskasse auszugleichen. Die Härtefälle in der Belegschaft sind bereits geregelt. (punkt ch/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.