Grosses Stühlerücken auch im Aufsichtsrat von Siemens

So hiess es am Freitag in Unternehmenskreisen. Damit wurde ein Bericht des Nachrichtenmagazins «Spiegel» bestätigt. Am Mittwoch hatte der Aufsichtsrat eine Neuordnung des Vorstands beschlossen. Die Zahl der Vorstände wird von elf auf acht verringert, fünf Mitglieder des Führungsgremiums geben ihren Posten ab.


Wechsel im Aufsichtsrat
Aus dem Aufsichtsrat wollen sich Allianz-Chefkontrolleur Henning Schulte-Noelle, Ex-HypoVereinsbank-Chef Albrecht Schmidt, der Wissenschaftler Walter Kröll, der New-Yorker Immobilienunternehmer Jerry Speyer und der frühere Pharmamanager John David Coombe zurückziehen, hiess es. Neu in den Aufsichtsrat berufen werden sollen unter anderem Allianz-Chef Michael Diekmann, der MAN-Vorstandsvorsitzende Hakan Samuelson sowie Trumpf-Chefin Nicola Leibinger-Kammüller als einzige Frau auf der Anteilseignerseite.


Informationen nicht bestätigt
Ein Siemens-Sprecher wollte die Informationen nicht kommentieren. Am kommenden Montag (3. Dezember) werde die Einladung für die Hauptversammlung Ende Januar in München samt Tagesordnung versandt. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.