Gurit erwirbt neuseeländsiche High Modulus

Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 70 Personen, wie Gurit in einer Mitteilung vom Freitag schreibt. Das gesamte Führungsteam und alle Bootsbau-Experten von High Modulus wechseln zu Gurit, um gemeinsam das Geschäft des neuen starken Anbieters SP/HighModulus auf- und auszubauen.


HighModulus-CEO übernimmt bei Gurit Leitung Asien/Pazifik
Paul Goddard, CEO von High Modulus, wird bei Gurit für die Marktregion Asien/Pazifik verantwortlich sein, während Richard Downs-Honey, Miteigentümer von High Modulus, die Weiterentwicklung des B3-SmartPac-Leistungs-pakets an vorderster Front vorantreiben wird. Graham Harvey, General Manager Marine von Gurit, wird das kombinierte Geschäft in eine viel versprechende Zukunft führen.


Prozessvereinfachungen und Synergieeffekte
B3 SmartPac umfasst optimierte statische Berechnungs- und Designlösungen, zugeschnittene Verstärkungselemente und Strukturkernmaterialien. Mit diesem Paket lassen sich im Serienyachtbau sowohl die Prozesskomplexität als auch die Kosten senken.


Kein Preis genannt 
Das mit der Ausrichtung auf Rennboote, Super-Segel- und -Motoryachten sowie das Topsegment der Serienyachten im Bootsbau erarbeitete und laufend vertiefte Engineering-Know-how von SP/HighModulus kann Gurit auch in den weiteren Gruppenaktivitäten erfolgreich umsetzen. Der nicht näher bekannt gegebene Transaktionspreis belief sich auf einen mittleren einstelligen Millionenbetrag in Schweizer Franken. (gurit/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.