HBM Bioventures: Jahresverlust von 313 Mio Franken

Dies teilte die an der SIX kotierte Beteiligungsgesellschaft am Donnerstag mitteilte. Als Folge nahm der innere Wert (NAV) in der 12-monatigen Berichtsperiode um 32% ab. 74% der Mittel werden in direkten (63%) und indirekten (11%) Investitionen in privaten Unternehmen gehalten. HBM BioVentures erwartet den Angaben zufolge, dass sich diese Allokation innert 12 Monaten durch Verkäufe einzelner Investitionspositionen verringern wird. 16% der Mittel entfallen auf kotierte Positionen, die zum Teil ebenfalls verkauft werden sollen. Flüssige Mittel betragen 8% und übrige Forderungen 2%.


Verkäufe geplant
Man arbeite an Verkaufsprozessen für Portfoliounternehmen und -positionen und erwarte in den nächsten 12 Monaten mehrere Verkäufe zu Konditionen, die den inneren Wert und die Liquidität der HBM BioVentures positiv beeinflussten, heisst es. Um den Aktionären einen «realistischen Überblick» über HBM BioVentures zu präsentieren, habe der Verwaltungsrat «im Hinblick auf verschiedene wichtige Ereignisse» den Termin der ordentlichen Generalversammlung auf den 4. September 2009 festgelegt. (awp/mc/ps/08)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.