Hilti: Umsatz stabilisiert sich auf tiefem Niveau

In den letzten vier Monaten 2009 verringerte sich das Ausmass des Umsatzrückgangs deutlich und bestätigte somit die Erwartung der Hilti Gruppe, dass der Boden des Abschwungs durchschritten ist und sich die Umsatzentwicklung auf tiefem Niveau stabilisiert. Insgesamt resultierte aus dem schwierigen Jahr ein Umsatz von CHF 3?846 Mio. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr eine Abnahme um CHF 854 Mio. bzw. 18 Prozent. In Lokalwährungen gerechnet liegt der Umsatzrückgang bei 14 Prozent, was die anhaltend negativen Währungseinflüsse aufgrund des starken Schweizer Frankens verdeutlicht.


Lage in Geschäftsregionen praktisch unverändert
Praktisch unverändert zum Zwischenbericht per August 2009 präsentierte sich die Lage in den Geschäftsregionen. Dem allgemeinen Abwärtstrend konnten sich einzig die Märkte in Asien/Pazifik und im deutschsprachigen Raum mit einem stabilen Umsatz entziehen. Rückläufig war die Entwicklung insbesondere in den von der Krise stark betroffenen Gebieten Nordamerika, Osteuropa, Spanien, Teilen Nordeuropas und dem Nahen/Mittleren Osten. Zwar zeichnen sich auch in diesen Ländern erste Bodenbildungen ab, jedoch bleibt die Lage vorerst unsicher.


CEO: Umsatz über Markttrend
«Angesichts des massiven Einbruchs der globalen Baumärkte präsentiert sich der Gruppenumsatz im Rahmen der Erwartungen und damit besser als der Markttrend», kommentiert CEO Bo Risberg das Umsatzergebnis. «Dafür verantwortlich waren vor allem zwei Faktoren: Zum einen konnten wir mit unseren innovativen Neuprodukten weitere Marktanteile gewinnen. Zum anderen können wir uns mit dem Direktvertrieb flexibler auf Marktsegmente ausrichten, die weniger stark von der Krise betroffen sind», ergänzt Bo Risberg.


Zurückhaltender Ausblick
Für das laufende Jahr erwartet die Hilti Gruppe ein weiterhin schwieriges Umfeld mit einer weltweit rückläufigen Baukonjunktur und Umsätzen, die in etwa auf dem Niveau von 2009 liegen werden. Der detaillierte Jahresabschluss 2009 wird anlässlich der Bilanzmedienkonferenz am 12. März 2010 im Hotel Park Hyatt in Zürich veröffentlicht. (hilti/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.