Holcim: Umsatzeinbruch von 18,4% nach neun Monaten

Der Betriebsgewinn reduzierte sich um 24,3% auf 2’337 (3’087) Mio CHF und der Konzerngewinn nach Minderheitsanteilen um 31,0% auf 1’200 (1’739) Mio CHF. Damit hat der Konzern die Erwartungen der Analysten beim Umsatz weitgehend getroffen, beim betrieblichen EBITDA und beim Reingewinn sogar übertroffen. Der AWP-Konsens liegt für den Umsatz bei 15’827 Mio, für den betrieblichen EBITDA bei 3’531 Mio und für den Reingewinn nach Minderheiten bei 1’013 Mio CHF.


Solides Wachstum in Schwellenmärkten
In den reifen Märkten habe die Nachfrage nach Baumaterialien im dritten Quartal weiter abgenommen. Aber in vielen aufstrebenden Volkswirtschaften wachse die Bauwirtschaft; allen voran in Asien, getrieben vom starken Wachstum in China und Indien. Auch in Nordamerika habe sie sich noch nicht aufgefangen. Die Konzernregion Afrika, Naher Osten konnte sich gegenüber dem Vorjahr nahezu behaupten, und Lateinamerika sowie insbesondere Asien, Ozeanien erzielten ein solides organisches Wachstum.


Vorsichtig optimistischer Ausblick
Hinsichtlich der weiteren Entwicklung gibt sich Holcim vorsichtig optimistisch. In Europa würden die Märkte vor allem in Spanien, Grossbritannien und Osteuropa einschliesslich Russland über einen längeren Zeitraum schwierig bleiben. Zuversichtlicher ist Holcim bezüglich der Entwicklung in Nordamerika gestimmt, denn es sei zu erwarten, dass die Baustoffmärkte dank der Impulsprogramme in der zweiten Jahreshälfte 2010 wieder zu einem bescheidenen Wachstum zurückfinden werden, heisst es.


«Marktpotenziale optimal ausschöpfen»
Im vierten Quartal will sich Holcim auf die «optimale Ausschöpfung der vorhandenen Marktpotentiale» konzentrieren. Die Zielsetzung, die Fixkosten in diesem Geschäftsjahr um 600 Mio CHF zu senken, werde übertroffen. Die Ersatzinvestitionen werden auf ein Minimum begrenzt, und das laufende Kapazitätserweiterungsprogramm im geplanten Rahmen fortgeführt. Die Akquisition in Australien leiste nächstes Jahr einen soliden Beitrag zum Konzernerfolg. Verwaltungsrat und Konzernleitung geben sich überzeugt, dass Holcim das neue Geschäftsjahr «gestärkt angehen und wieder wachsen» wird. (awp/mc/ps/03)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.