Home Depot im 2. Quartal über Erwartungen – Jahresgewinnprognose angehoben

Beim Umsatz verbesserte sich die Baumarktkette um 11,7 Prozent auf 22,3 Milliarden Dollar. Das bereinigte Wachstum lag bei vier Prozent. Für das Gesamtgeschäftsjahr hob Home Depot die Ziellatte für das Gewinnwachstum je Aktie von 10 bis 14 Prozent auf 14 bis 17 Prozent angehoben. Die Umsatzprognose blieb unverändert bei plus neun bis zwölf Prozent. Beim Quartalsumsatz lag Home Depot mit 22,3 Milliarden Dollar knapp über der Analystenschätzung von 22,0 Milliarden Dollar.


Höchste Rendite in der Geschichte des Unternehmens
Das zweite Quartal sei geprägt gewesen von Massnahmen zur Verbesserungen der Effizienz, sagte Unternehmenschef Bob Nardelli. Dadurch habe Home Depot mit einer Rendite auf das eingesetzte Kapital von 23 Prozent die höchste Rendite in der Geschichte des Unternehmens erreicht. Ende des Quartals verfügte Home Depot über Vermögenswerte in Höhe von 42,7 Milliarden Dollar bei einer Börsenkapitalisierung von 25,1 Milliarden Dollar.


250 Aktien zurückerworben
Home Depot habe im Zuge des Ende 2002 begonnenem Aktienrückkaufprogramms insgesamt 250 Aktien erworben. Damit seien 8,6 Milliarden Dollar der dafür vorgesehenen 10 Milliarden Dollar für Rückkäufe ausgegeben worden. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.