Hotel Metropol Moskau feiert 115-jähriges Jubiläum mit einem Video

Hotel Metropol Moskau feiert 115-jähriges Jubiläum mit einem Video
Zum 115-jährigen Jubiläum vereinen sich Perfektion, Klischee und Humor zu einem einzigartigen Video: Ein fulminanter wie perfekter Hotelaufenthalt mit Kalinka, Bär und viel Kaviar.

Zürich – Im Vorfeld seines 115-jährigen Jubiläums stellt sich das legendäre Metropol Hotel in einem neuen Video dar. Die Idee war es, das Haus nicht nur als historisches Grand Hotel für Reisende aus aller Welt zu präsentieren, als Luxushotel des 21. Jahrhunderts, das selbstverständlich alle Bedürfnisse und Wünsche seiner Gäste befriedigt. Vielmehr wollte man alle Klischees, die ein internationaler Gast im Kopf hat, wenn er Russland besucht, auf humorvolle Art verarbeiten.

Dominique Godat, General Manager: «Die Fussballweltmeisterschaft, die in Russland stattfand, hat das Land für ausländische Touristen wieder attraktiv gemacht. Die Einreise nach Russland wird vereinfacht, die Verwendung elektronischer Visa wird bereits diskutiert. Im Video war uns wichtig, dem Betrachter zu zeigen, dass das Metropol von heute kein steifes und kaltes Grand Hotel ist – persönlicher und emotionaler Service führen zu einem unvergesslichen und makellosen Aufenthalt. Vor allem wollten wir zeigen, wie man Spass hat, und dass wir uns freuen, wenn unsere Gäste ihren Aufenthalt in unserem Hotel geniessen. Tickets für das Bolschoi-Theater? Selbstverständlich! Und Sie können auch auf den Hotelfluren tanzen. Kaviar haben wir übrigens auch…»

Drehort für verschiedene Regisseure
In den 115 Jahren seines Bestehens diente das Metropol schon oft als Drehort für verschiedene Regisseure, darunter Zanussi, Motyl oder Todorovsky. Im Jahr 2020 wird das Hotel das Filmteam der Serie «A Gentleman in Moskau» unter der Leitung von Kenneth Branagh begrüssen. Dies ist das erste Mal, dass das Hotel selbst zur Hauptfigur eines Films geworden ist. Der Regisseur und Art Director des neuen Hotelvideos, Anton Nenashev, ist der russischen Öffentlichkeit hauptsächlich als Autor des visuellen Designs des Musiksenders Muz-TV bekannt. Internationales Ansehen hat er sich mit seinen Arbeiten für die Olympischen Spiele in Sotschi erworben, sowie die Time Machine-Video-installation im Zaryadye-Park und Videoclips für die bevorstehende Fussball-Weltmeisterschaft in Qatar.

Hommage an das legendäre Fat Boy Slim-Video
Die Hommage an das legendäre Fat Boy Slim-Video, in dem Christopher Walken tanzt, wurde zur Grundlage des Drehbuchs und bestimmte die Besetzung für das Video. Nach der Idee des Regisseurs bittet die an einem Jetlag leidende Hauptfigur auf dem Dach des Hotels Golf zu spielen, und bestellt einen Brunch mit schwarzem Kaviar. Die stoische Selbstverständlichkeit des Personals, mit der die Wünsche erfüllt werden, ist nur einer von vielen Lachern, die im Clip verarbeitet werden.

Andrey Shmakov, der Küchenchef des Metropol Hotels: «Mit Russland in Verbindung stehende Produkte werden absichtlich in Szene gesetzt. Das Video soll unsere ausländischen Gäste zum Schmunzeln bringen, die glauben, Löffel schwarzen Kaviars zum Frühstück seien sogar ein besseres Symbol für Russland als das Metropol selbst. Wir machen uns ein bisschen lustig, binden aber die hoch gestellten Erwartungen des Gastes in unseren gleichsam anspruchsvollen und perfekten Service ein.» (Cinnamon Circle/mc/kbo)

Hotel Metropol Moskau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.