Hotelplan erhält Weko-Zustimmung für Zusammenschluss mit Travelhouse

Die Ende Oktober angekündigte Transaktion werde rückwirkend zum 1. November 2006 wirksam, dem Beginn des neuen Hotelplan-Geschäftsjahres, wie das Unternehmen am Dienstag weiter mitteilte. Travelhouse werde als Geschäftseinheit der Hotelplan Gruppe weiterhin als unabhängiges und am Markt eigenständiges Unternehmen geführt, hiess es. Eine Zusammenlegung von Filialen ist nicht geplant. Für die 380 Mitarbeitenden ändert sich nach früheren Angaben nichts.


Grösster Reiseanbieter der Schweiz
Mit dem Zusammenschluss der bisherigen Nummer 2 und Nummer 4 der Branche entsteht der grösste Reiseanbieter auf dem Schweizer Heimmarkt. Damit verdrängt Hotelplan Kuoni vom Spitzenplatz. Die Migros-Tochter Hotelplan hat einen Mehrheitsanteil an der Travelhouse-Gruppe mit 10 spezialisierten Reiseveranstaltern übernommen. Über die Höhe des Anteils und den Kaufpreis geben die beiden Vertragspartner keine Auskunft. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.