HP legt nach: Jetzt 2 Milliarden Dollar für Speicherfirma 3Par

HP biete nun 30 Dollar je Aktie, teilten die Kalifornier am Freitagmorgen mit und überboten damit Dells 27 Dollar. Die beiden Konzerne streiten um ein Unternehmen, das bis vor wenigen Tagen nur Fachleuten ein Begriff war und das im vergangenen Geschäftsjahr gerade mal einen Umsatz von rund 194 Millionen Dollar erzielte und dabei gut 3 Millionen Dollar Verlust machte. 3Par stellt Speichersysteme und die passende Software her. Das Feld gilt grundsätzlich als zukunftsträchtig. Die Datenmengen, die Unternehmen und Behörden verwalten müssen, steigen immer weiter an. Zudem nimmt das sogenannte Cloud Computing Fahrt auf. Dabei lagern Programme zentral auf Grossrechnern und werden je nach Bedarf vom Computer am Arbeitsplatz abgerufen. (awp/mc/ss/29)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.